"Die Bedeutung der Digitalisierung für Familien und die Beziehung der Familienmitglieder untereinander": der AHF Fachtag am 18.10.18 in Frankfurt/Main

Foto: Rodeon Kutsaev by unsplash

Die fortschreitende Digitalisierung greift immer mehr in das Familienleben hinein und verändert die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten, spielen, lernen und mit unseren Kindern umgehen. Wie Kinder die vorhandenen Medien nutzen, wird wesentlich von dem Medienumgang ihrer Eltern beeinflusst.

 

Ein anderer Aspekt ist, dass sich die Kontrolle der Eltern über das Leben schon der Kleinkinder durch die digitalen Medien vergrößert hat. Kinder können sich immer weniger unkontrolliert entwickeln oder ausprobieren. Schon Kleinkinder spüren, wenn den Medien mitunter mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als ihnen selbst. Welche Auswirkungen hat das auf die Entwicklung des Kindes und die Beziehungen innerhalb der Familie?

 

Eltern brauchen Information und Unterstützung bei der Nutzung von digitalen Medien in der Familie, um Unsicherheiten zu reduzieren, um die Potentiale der Medien nutzen zu können und um Gefahren richtig einzuschätzen. Fachkräfte haben hier eine wichtige Beratungs- und Unterstützungsfunktion und können bestehende Ungleichheiten in der Mediensozialisation der Kinder ausgleichen.

 

  • Welche Auswirkung hat die Digitalisierung auf die Kommunikation und die Beziehung der Familienmitglieder untereinander?
  • Welche Erkenntnisse der Entwicklungspsychologie sind für die Mediennutzung im familiären Umfeld relevant?
  • Welche Bedarfe und Fragen haben Eltern zum Umgang mit digitalen Medien?
  • Wie lassen sich gute Lösungen für die Nutzung digitaler Medien im Familienalltag finden?
  • Welche praxisorientierten Impulse lassen sich für Fachkräfte in der Familienbildung im Umgang mit Eltern im primärpräventiven Bereich setzen?

 

Zielgruppe: Leitungen und pädagogische Fachkräfte von Familienbildung in Familienzentren

Datum: 18.10.18 von 10:00 bis 15:00 Uhr

Referentin: Dr. Susanne Eggert, stellvertretende Leiterin der Abteilung Forschung des Institutes für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (JFF)

Ort: Haus am Dom, Frankfurt am Main

Kosten: 10,00 Euro Verpflegungspauschale

 

Tagesablauf:

 

9.30 Uhr Ankommen

10.00 Uhr  Begrüßung und Einführung

10.15 Uhr Fachvortrag „Die Bedeutung der Digitalisierung für Familien und die Beziehung der Familienmitglieder untereinander“, Dr. Susanne Eggert

Abt. Forschung Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, München

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr  Vertiefung des Themas in Arbeitsgruppen: Welche Gestaltungsaufgaben ergeben sich daraus für die Eltern- und Familienbildung?“

14.30 Uhr Vorstellung der Ergebnisse / Abschluss

Ende der Tagung 15.00 Uhr

 

 

Die Plätze sind begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an unter kontakt@ahf-hessen.de