Digitalisierung und Familienbildung - Herausforderungen und neue Möglichkeiten: Fachtag am 3. April 2019 in Frankfurt

Bild: Alexander Dummer by unsplash
Bild: Alexander Dummer by unsplash

AUSGEBUCHT 

Durch die fortschreitende Digitalisierung verändert sich das Informations- und Bildungsverhalten der Menschen immer mehr.

 

Was bedeutet das für die Familienbildung? Zum einen wird es für uns immer wichtiger, unsere Zielgruppen im digitalen Zeitalter adäquat zu erreichen. Zum anderen müssen wir die mit der Digitalisierung verbundenen Veränderungen im Informations- und Bildungsverhalten inhaltlich und methodisch bei der Gestaltung von Angeboten einbeziehen.

 

Der Fachtag informiert und gibt Einblicke in die praktische Umsetzung neuer Bildungs-Formate.

 

Das erste Impulsreferat gibt Informationen über das Nutzerverhalten – was suchen Eltern im Internet und was finden sie? Was spricht sie an und wie kommunizieren sie? Und wie müssen wir in der Familienbildung unsere Internetpräsenz so gestalten, dass wir mit möglichst vielen (rat)suchenden Eltern in Kontakt kommen?

 

 

Das zweite Impulsreferat stellt Webinare als digitale Bildungsmöglichkeit vor, eine Beschreibung der Arbeitsweise und Umsetzung des sehr erfolgreichen Projektes von elternweb2go, einem monatlich stattfindenden digitalen Elterntreff. Der Einblick in die Umsetzung wird mit praktischen Details ergänzt und es werden zukünftige Möglichkeiten des digitalen Lernens für Eltern aufgezeigt. Was können wir davon in unseren Einrichtungen aufgreifen?

 

 

Wann: 3.4.19. von 10:00 bis 15:30 Uhr

Wo: Haus der Volksarbeit, Eschenheimer Anlage 21, 60318 Frankfurt, www.hdv-ffm.de , 069/15 010

Kosten: 20 Euro Verpflegungspauschale (Bitte bar vor Ort bezahlen. Sie erhalten eine Quittung)

Anmeldung über: kontakt@ahf-hessen.de